Reisemedizin und Impfberatung

Erholung - Abenteuer - Ferien - Fremde Kulturen - Zweites zu Hause - Action - Entspannung ... mit dem Reisen verbindet jeder etwas anderes und immerhin werden von uns pro Jahr jedes Jahr 70,7 Millionen Reisen (Quelle: Forschungsgemeinschaft Urlaub und Reisen (FUR) Reiseanalyse 2014) unternommen - Tendenz steigend -, davon haben immerhin ~70% das Ausland zum Ziel.

Subtropische und tropische Urlaubsregionen mit ihren wärmeren Temperaturen ziehen viele deutsche Touristen an. Neben dem europäischen Ausland führt uns unser Urlaub immer öfter in weit entfernte Länder. Asien / Pazifik, Nord- und Südamerika, Naher Osten und Afrika sind in absteigender Reihenfolge die beliebtesten Fernreiseziele. Ursprünglich abenteuerliche bzw. schwer erreichbare Destinationen sind zur Heimat des Massentourismus geworden. Selbst beim Aufenthalt im Hotel ist der Reisende hier ganz anderen gesundheitlichen Gefahren ausgesetzt als zu Hause. Dies erfordert vom betreuenden Arzt bezüglich der Beratung über mögliche Erkrankungen und die Vorsorge, um diese zu vermeiden, aber auch zur Erkennung und Therapie mit nach Hause gebrachter Erkrankungen umfangreiche und aktuelle Spezialkenntnisse. Denn - ca. 1,5 Millionen Reisende erkranken jährlich im Rahmen einer Reise!

Doch nicht nur Reisen in ferne Länder sind ein Grund, eine reisemedizinische Beratung in Anspruch zu nehmen.

  • In greifbarer Nähe laden die Gipfel der Alpen jährlich viele Urlauber zum Wandern, Hochgebirgstouren, Klettern oder Skifahren ein. Mittlerweile ist es bei gut ausgebauten Transportmöglichkeiten ein Leichtes, innerhalb kürzester Zeit vom Flachland ins Hochgebirge zu kommen, was besondere gesundheitliche Risiken zum Beispiel bei Vorliegen einer chronischen Krankheit birgt und eine Beratung mit Kenntnissen aus der Höhenmedizin hierzu sinnvoll macht.
  • Chronische Erkrankungen im Allgemeinen sind mittlerweile kein Hinderungsgrund mehr für eine Reise, bedürfen aber einer besonderen Beratung je nach klimatischen Gegebenheiten, zu erwartender körperlicher Belastung oder der vorhandenen medizinischen Infrastruktur am Urlaubsort. Auch ist hier bisweilen die Frage einer Flugtauglichkeit zu klären, denn während sich der Gesunde durch eine Erhöhung der Herz- und Atemfrequenz an dem im Verkehrsflugzeug verringerten Kabinendruck / Sauerstoffgehalt (entsprechend eine Höhe von 2500m ü.M.) nicht stört, kann es bei einer chronischen, fortgeschrittenen Herz- oder Lungenerkrankung zu gesundheitlichen Problemen kommen.
  • Die Frage - "Was nehm ich mit?" betrifft nicht nur die Auswahl der Kleider, sondern auch des Inhalts einer sinnvollen Reiseapotheke - je nach zu erwartenden gesundheitlichen Risiken bzw. der Infrastruktur am Urlaubsort.
  • Vor einer Reise sollte grundsätzlich der aktuelle Impfstatus überprüft werden, da eine Reise auch bedingt, in einem Land mit geringerer Durchimpfung der Bevölkerung sich doch anzustecken mit einer Erkrankung, die in Deutschland vielleicht nur noch kaum vorkommt.
  • In bestimmten Regionen der Erde kommen ganz spezielle Krankheiten endemisch (das heisst: nur dort) vor, - hier macht es Sinn sich über erforderliche Reiseimpfungen zu informieren und diese mit genügend Vorlauf durch den Arzt durchführen zu lassen.
  • Eine spezielle Beratung wird Tauchern im Form der Tauchtauglichkeitsuntersuchung angeboten.

Bei Interesse geben wir Ihnen gerne Auskunft über den Preis der reisemedizinischen Beratung (Die Abrechnung erfolgt nach der Gebührenordnung für Ärzte), auf Wunsch wird die Beratung ergänzt durch eine Untersuchung und/oder die erforderlichen Reiseimpfungen.

Leider kommt es immer wieder vor, dass sich Patienten spontan in der Notfallsprechstunde vorstellen:

"Der Schnupfen ist nicht so schlimm, aber hier ist mein Impfpass, wir reisen in zwei Wochen nach Brasilien, ich hab schonmal gegoogelt ..."

Bitte haben Sie Verständnis dafür, dass wir in Ihrem Interesse auf einer Terminvereinbarung bestehen müssen, da wir uns nach Angabe Ihrer Reisedaten optimal auf Ihre Beratung vorbereiten und uns auch die notwendige Zeit für das gemeinsame Gespräch nehmen wollen. 

Anschrift:
Gesundheitszentrum Todtnau Immobiliengesellschaft mbH
Schwarzwaldstraße 8
79674 Todtnau

Telefon: 07671-99230-70
Telefax: 07671-99230-71
Email:

 

© 2022 Gesundheitszentrum Todtnau

Layout&Webdesign M.Honeck
Logo Martin Klemm

IMPRESSUM